Die Weinanbaugebiete in Bulgarien sind vielfältig und gross. Folglich macht das am meisten Sinn diese geografisch zu unterteilen:

Der Norden

Die nördlichen Weinanbaugebiete in Bulgarien erstrecken sich zwischen dem Balkangebirge und der Donau. Diese sehr grosse und umfangreiche Region umfasst eine Vielzahl von kleineren Regionen, gekennzeichnet durch ihr spezifisches Mikroklima und unterschiedliche Boden- und Klimabesonderheiten.

In dieser Region herschen gute Bedingungen für den Weinanbau von v.a. roten, Traubensorten wie Cabarnet Sauvignon, Merlot, Pamid, Gamza, Pinot Noir, jedoch gedeihen hier auch weisse Rebsorten von sehr guter Qualität – Chardonnay, Sauvignon blanc, Riesling, Aligoté, Tamyanka, Misket u.a. Hier werden gute trockene, schaumige nach klassischer Tradition, Weissweine hergestellt sowie hochwertige Rotweine mit einem reichen fruchtigen Geschmack. In dieser Region gehen die Traditionen in Weinbau und Weinherstellung weit in die Zeit zurück und werden sehr hoch geschätzt, deshalb befinden sich hier die ältesten und die grössten Winzereien im ganzen Land – in Russe, Svischtov, Vidin, Ljaskovetz, Suhindol und Pleven. In der umgebung von Pleven befindet sich das einmalige Weinmuseum Bulgariens.

Der Osten

Die östliche Weinanbauregion umfasst drei Unterregionen – die Schwarzmeerküste, Dobrudzha und Ludogorie. Das milde Klima begünstigt den Anbau von überwiegend weissen Rebsorten – Sauvignon blanc, Chardonnay, Juni Blanc, Dimyat, Rkazitelli, Traminer, Aligoté, Riesling. Der lange und warme Herbst ist eine gute Voraussetzung für die Herstellung von hervorragenden halbtrockenen Weissweinen. In manchen Mikrogebieten sind die Bedingungen für den Anbau von manchen roten Rebsorten – Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabarnet Fran geeignet. Die grössten Winzereien in dieser Region sind in Varna, Pomorie, Burgas, Targovishte, Shumen, Khan Krum und Preslav konzentriert.

Der Süden

Die südlichen Weinanbauregion umfasst die Gebiete um Plovdiv, Haskovo, Pasardshik, Stara Zagora, Ljubimetz und Harmanli – die Region der Thrakischen Tiefebene und ein Teil von Sakar. Der Schutz vor grosser Kälte und starkem Wind, gesichert vom Balkangebirge im Norden, begünstigt den Anbau von roten Rebsorten mit ausgezeichneten Geschmacksmerkmalen – Merlot, Cabernet Sauvignon, Rubin. Hier erlauben die Böden und die Klimabegingungen ebenson den Anbau von manchen weissen Rebsorten. In der Umgebung von Assenovgrad, Pasardshik und Peruszhtitsa wird die einzigartige bulgarische Sorte Mavrud hergestellt. Die wichtigeren Winzereien sind in Assenovgrad, Haskovo, Brestovitsa, Stara Zagora und Ljubimetz.

Der Südwesten

Die südwestlichen Weinanbaugebiete sind relativ klein und umfasst die Gebiete um den Fluss Struma südlich von der Stadt Dupnitsa – die grösseren Winzereien befinden sich in Damjanitza, Sandanski, Blagoevgrad, Petritsch und Harsovo. Das Klima hier ist spezifischund ähnelt jenem in den Mittelmeergebieten. Die günstigsten Klimabedingungen für den Weinanbau sind in den Städten Melnik, und Sandanski. Nur hier gedeiht die Rebsorte Schiroka Melnischka Loza, die am wichtigsten für die regionale Weinherstellung ist. Hier werden ebenso Merlot, und Cabarnet Sauvignon angebaut.

Südhang des Balkangebirges

Die Weinanbauregion am Südhang des Balkangebirges umfasst die Gebiete südlich vom Balkangebirge bis zu den nördlichen Abhängen des Mittelgebirges. Die grössten Winzereien sind in der Umgebung von Sliven, Karnobat, Karlovo, Slavjantzi, Sungurlare. Nördlich hält das Balkangebirge die kälteren Klimaeinflüsse zurück, was ausserordentlich günstige Bedingungen fü den Anbau von manchen Rebsorten schafft. Diese Region ist mit der Misketsorte, aus welcher gute Weissweine hergestellt werden, bekannt. Hier gedeihen ebenfalls die Sorten Cabarnet Sauvignon, Shevka, Pamid, Chardonnay und Merlor. Die Region ist mit ihren ausgezeichneten trockenen und halbtrockenen Weissweinen und weniger mit ihren Rotweinen bekannt.

Günstige Spitzenweine aus Bulgarien (und der ganzen Welt) findest Du bei Weinvorteil.de.