Nationalfeiertage

Als Tourist ist es nicht verkehrt, die Nationalfeiertage des Ziellandes zu wissen – so lassen sich Überraschungen über geschlossene Geschäfte vermeiden und ggf. Geld bei der Flugbuchung sparen (da es durchaus sein kann, dass Flüge vor bzw. über Feiertage teurer sein mögen, da mit einem höheren Reiseaufkommen zu rechnen ist).

Gesetzliche Nationalfeiertage in Bulgarien

03. März: Tag der Befreiung Bulgariens von der osmanischen  Fremdherrschaft

Der warscheinlich bedeutenste Feiertag in Bulgarien: an diesem Tag wird die Befreiung Bulgariens von der knapp 500-jährigen osmanischen Fremdherschaft gefeiert. Bulgarien schlägt mit Hilfe der russischen Armee die Osmanen zurück. Der russisch-türkische Krieg von 1877-78 ist somit beendet. Ein sehr wichtiger Tag für jeden in Bulgarien, was nach 500 Jahren Besetzung unter dem „türkischen Joch“ äußerst verständlich ist, zumal das bulgarische Volk während der jahrhunderte langen Besatzung den Erhalt von Nationlgeist und religiöser bewahren konnte. In ganz Bulgarien finden dazu jährlich feierliche Veranstaltungen statt. 

01. Mai: Tag der Arbeit

Wie auch in Deutschland und anderen Ländern, repräsentiert auch in Bulgarien der 01. Mai den Tag der Arbeit und ist somit nicht nur nationaler- sondern regelrecht internationaler Feiertag. Die Historie dieses Tages geht bis 1890 zurück, als erstmals Millionen arbeitender Menschen in Europa und in den USA gleichzeitig den „Weltfeiertag der Arbeit“ ins Leben riefen.

06. Mai: Tag der bulgarischen Armee

Der 06. Mai (Georgstag) gilt dem heiligen Georgi, welcher lt. Volksglauben den Schutzpatron der Soldaten repräsentiert. Zu Ehren der Armee finden an diesem Tag diverse feierliche Militärparaden statt.

24. Mai: Tag der bulgarischen Kultur und Aufklärung und des slawischen Schrifttums

Kyrill und Method waren zwei byzantinische Gelehrte und Priester aus dem 9. Jahrhundert, die großen Einfluß auf den gesamten osteuropäischen Raum hatten, denn Kyrill und Method sind die Gründer des heutigen kyrillischen Alphabets, welches neben Bulgarien noch in Russland, der Ukraine, Serbien und Mazedonien verwendet wird. Dieser Festtag wird insbesondere landesweit in allen Schulen durch verschiedene Festveranstaltungen gefeiert.

06. September: Tag der Wiedervereinigung Bulgariens

Nach Beendigung des russisch-osmanischen Krieges im Jahre 1878, wurde Bulgarien im Rahmen des Friedensvertrages von San Stefano ungerechterweise in 2 Teile – das Fürstentum Bulgarien und Ostrumelien – getrennt. Keine 7 Jahre später, am 06. September 1885, kam es jedoch zur Wiedervereinigung des Landesterritoriums. Dies wird eben an jedem 06. September eines Jahres gefeiert.

Weitere Feiertage

Neben den oben genannten gesetzlichen Nationalfeiertagen, feiern die Bulgarien selbstverständlich auch Weihnachten (24.12. – 26.12.), Neujahr (31.12. / 01.01.) sowie Ostern (Karfreitag bis zum zweiten Osterfeiertag).

L´TUR

Bahn.de