Bankja

Bankja liegt in Westbulgarien und ist lediglich 15 km von der Hauptstadt entfernt. Es ist ein nationales Zentrum für die Rehabilitation von Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und für die Vorbeugung bei Menschen, die für solche Krankheiten anfällig sind. Die Stadt beherbergt gemütliche Hotels und Restaurants, Kulturdenkmäler, Tempel, eine Tennis-Anlage und eine Pferderennbahn.

Die am Fluß des Ljulin-Gebirges liegende Stadt charakterisiert sich durch üppiges Grün und sonnige Tage, gemäßigtes kontinentales Klima und eine leichte Gebirgsbrise. Die gut ausgerüstete Sanatoriums- und Kuranlage mit hochqualifiziertem medizinischem Personal hat die Entwicklung Bankjas zu einemökologischen Schutzgebiet der Hauptstadt Sofia´s geprägt.

Jedes Jahr Mitte Juli finden die traditionellen Feste des Mineralwassers und des langen Lebens „Goreschtljatzi“ statt. Man glaubt, dass das Wasser gerade an diesen heißesten Tagen (15.07. – 17.07.) am besten heilt. Deshalb sind diese Tage offizielle Festtage dieser malerischen Kleinstadt.

Top Hotel in Bankja

Hotel Bankya Palace (4✰) – ab 34€/ Nacht

Das Hotel Bankya Palace bietet ein Wellnesscenter mit Mineralwasser sowie ein Solarium, ein Dampfbad, eine Sauna, ein Whirlpool, Mineralwasserbäder, ein Fitnesscenter, einen Aussenpool, Massageeinrichtungen und Aromatherapie. Die meisten der 39 Zimmer umfassen entweder 1 oder 2 Balkone.

Weitere 17 Mineralquellorte in Bulgarien

Hat dir der Beitrag gefallen? Du willst auch über die sozialen Medien mit uns in Verbindung bleiben Folge uns auf facebook damit du stets informiert bleibst! 🙂